FC Gernsbach – VFB 1:1 (1:0)

FC Gernsbach – VFB 1:1 (1:0)
Wie schon beim letzten Auswärtsspiel in Au war die VFB-Abwehr in den
ersten Minuten noch nicht richtig auf dem Platz und bereits nach etwa
fünf Minuten zappelte der Ball zum ersten Mal im eigenen Netz. Der
Spielertrainer des FC Gernsbach hatte das Tor mit einer feinen
Einzelleistung vorbereitet und auch im weiterem Verlauf der ersten Hälfte
ließ die VFB-Abwehr diesem Spieler immer mal wieder zu viel Raum und
beschwor so einige kritische Situationen vor dem eigenen Gehäuse hervor.
Auf der anderen Seite hatte aber auch der VFB schon vor der Pause einige
gute Gelegenheiten zur Ergebniskorrektur. Kurz nach dem Wiederanpfiff
holte dann der ebenso fleißige wie wendige Abass Dahaba einen Strafstoß
für sein Team heraus. Kapitän Hinh Ung ließ sich die Chance nicht
entgehen und verwandelte sicher zum Ausgleichstreffer. In der Folgezeit
waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. Man erarbeitete sich
eine ganze Reihe guter Möglichkeiten, um das Spiel zu drehen. Allerdings
waren die VFB-Angreifer vor dem gegnerischen Tor immer wieder zu fahrig
und zu unentschlossen. So wusste man beim Team von Rolf Krieg und
Giovanni Zarbo am Ende nicht so recht, ob man sich über den
überraschenden Auswärtspunkt freuen oder über die vergebenen Chancen
„zum Dreier“ ärgern sollte.
Immerhin konnten die treuen VFB-Fans erkennen, dass ihre Mannschaft in
den letzten Wochen insgesamt Fortschritte in punkto Ballsicherheit und
mannschaftlicher Struktur gemacht hat. Vor diesem Hintergrund kann man
durchaus auch mit einiger Zuversicht auf das Spiel gegen den SV
Bietigheim am Sonntag, dem 18.11 um 14.30 Uhr im Traischbachstadion
schauen.
FC Gernsbach II – VFB II 3:4
Mit einem Last-Minute-Treffer gelang der VFB-Reserve ein knapper Sieg in
einem umkämpften und torreichen Derby. Beim Heimspiel am 18.11 um
12.45 Uhr gegen die zweite Mannschaft des SV Bietigheim dürften die
Trauben zum Sieg allerdings etwas höher hängen.