Allgemeine Ziele | Soziale Ziele | Sportliche Ziele | Trainingsinhalte

Allgemeine Ziele:

Der VFB Gaggenau 2001 e.V macht es sich zur Aufgabe, allen fußballbegeisterten Kindern und Jugendlichen ein abwechslungsreiches, qualitativ hochwertiges Freizeitprogramm anzubieten.

Wir wollen allen Kindern die Möglichkeit geben, ihrem Sport nachzugehen. Hierbei sind wir uns darüber bewusst, dass es gilt, den Spagat zwischen Leistungs- und Breitensport zu meistern.

Jedes Kind soll im Rahmen seiner Möglichkeiten ausgebildet und gefördert werden. Die Inhalte und Werte, die wir den Kindern vermitteln wollen, beziehen sich zum einen auf den sportlichen, zum anderen auf den sozialen Bereich.

Der Fußballverein will, kann und darf kein Ersatz für eine elterliche Erziehung sein, doch kann man im Rahmen der Gruppenpädagogik die sozialen Kompetenzen der Kinder fördern. Wir sehen die Mannschaftssportart Fußball als eine optimale Verbindung zwischen sportlicher Betätigung und kommunikativem, sozialem Miteinander.

Gerade in der heutigen Zeit der Multimedia-Gesellschaft sollten diese Punkte besonders im Vordergrund stehen.
zum Anfang

Soziale Ziele:


Die Grafik zeigt anschaulich, welche Punkte im Rahmen der sozialen Kompetenzen gefördert werden sollen.

Disziplin:
Wir führen einen geordneten Spiel- und Trainingsbetrieb, in dem wir unsere Kinder und Jugendliche zu Pünktlichkeit und Anstand erziehen.

Respekt:
Wir verlangen von allen Spielern Respekt gegenüber den Mitspielern, den Betreuern, den Eltern, den Zuschauern, den Gegenspielern, den Schiedsrichtern und allen anderen Vereinsangehörigen.

Toleranz:
Jeder hat Schwächen und Stärken. Wir wollen die Kinder so weit bringen, dass sie lernen, die gegenseitigen Schwächen, sei es sportlich oder menschlich, zu tolerieren und zu akzeptieren.

Motivation:
Die Kinder haben sich für eine Mannschaftssportart entschieden. Wir wollen die Spieler dahingehend motivieren, mit Spaß am Ball zu bleiben – in guten, wie in schlechten Zeiten.
zum Anfang

Sportliche Ziele:


Wir machen es uns zur Aufgabe, die Kinder spielerisch und multisportiv an den Fußballsport heranzuführen. Die o.g. Bausteine sind Grundlagenelemente für jeden Fußballer. Wie wir die einzelnen Bereiche ausbilden und fördern wollen, ist im nachfolgenden Teil „Trainingsinhalte“ genau beschrieben.
zum Anfang

Trainingsinhalte:


Die Trainingsinhalte in unserer Jugendarbeit bauen aufeinander auf.

Jede Altersgruppe trainiert alters- und körperspezifisch, die Übergänge sind fließend. So soll eine kontinuierliche Ausbildung gewährleistet werden, die das Ziel hat, die Jugendlichen im Seniorenalter problemlos in den Aktivenbereich integrieren zu können.


Trainingsinhalte für G-Jugend

  • Spielerisches Heranführen an den Mannschaftssport
  • Multisportive / Koordinative Schwerpunkte


Trainingsinhalte für F-Jugend

  • Das Spiel steht im Mittelpunkt
  • Multisportive / Koordinative Grundlagen
  • Hohe Frequentierung von einfachen Übungen
  • Training in kleinen, übersichtlichen Gruppen

Technische Fußballgrundausbildung (wichtig: Beidfüßigkeit!)

  • Ball führen
  • Ball stoppen, passen, schießen
  • Ballannahme im Stand / im Lauf
  • Dribblings / Ballgeschmeidigkeit (Finten)
  • Elementare Regelkenntnisse: Foul, Einwurf, Abstoss, Eckball

Taktische / spielerische Ausbildung:

  • Spielerpositionen bewusst machen (Torwart, Abwehr, Mittelfeld, Sturm)
  • Spielermassierungen vermeiden (Grundlagen für Anbieten, Freilaufen, Decken)
  • Jeder Spieler spielt auf allen Positionen


Trainingsinhalte für E-Jugend

  • Kein Druck, sondern Zeit geben
  • Spieler fördern und fordern => auf mehreren Positionen einsetzen
  • Kleine Spielformen (2:2 / 3:2 / 3:3)
  • Koordinative Fähigkeiten weiter ausbauen und manifestieren

Technische Ausbildung (alles beidfüßig!):

  • Varianten von Ball führen und passen
  • Finten, Dribblings, Ballgefühl
  • Schusstraining (nur bewegte Bälle)
  • Grundlagen Kopfballspiel (keine harten Flanken)

Taktische / Spielerische Ausbildung:

  • Zweikampfverhalten (Vor-den-Mann-kommen / Ball ablaufen)
  • Standardsituationen
  • Grundsätzliches Verhalten bei Über- und Unterzahl
  • Regelkunde: Abseits


Trainingsinhalte für D-Jugend

  • Spieler weiterhin auf mehreren Positionen einsetzen
  • Viele kleine Spielformen auf engem Raum mit vielen Ballkontakten
  • Koordinative Fähigkeiten nicht außer Acht lassen!

Technische Ausbildung:

  • Passvarianten
  • Finten, Dribblings, Ballgeschmeidigkeit
  • Schusstraining
  • Kopfballtraining

Taktische Ausbildung:

  • Zweikampfverhalten
  • Standardsituationen
  • Unter- / Überzahlspiel
  • Förderung der Willenseigenschaften: Ehrgeiz, Einsatzbereitschaft, Beharrlichkeit

Konditionelle Ausbildung:

  • Schnelligkeit im aeroben Bereich
  • Keine anaeroben Dauer- und Kraftbelastungen
  • Kräftigung der Körpermuskulatur (v.a. Rumpf, d.h. Bauch und Rücken)


Trainingsinhalte C-Jugend

  • Förderung der koordinativen Fähigkeiten
  • Technische Schulung verbunden mit taktischer und konditioneller Ausbildung (mit Ball)
  • Der Jugendspieler soll (wenn möglich) alle Positionen im 11er-Feld kennenlernen

Technische Ausbildung:

  • Perfektionierung und Automatisierung der Grundlagen
  • Finten, Dribblings, Ballgeschmeidigkeit
  • Intensives Schusstraining
  • Weite Bälle (Zuspiel, Flanken)

Taktische Ausbildung:

  • Unter- / Überzahlspiel
  • Zweikampfverhalten
  • Standards (Stellungsspiel bei Freistoss, Eckball)
  • Theorie 11er-Fussball (Anschaulich per Video)
  • Förderung des Teamgeist und der Kameradschaft

Konditionelle Ausbildung:

  • Ausdauer (hauptsächlich im aeroben Bereich)
  • Kräftigungsübungen


Trainingsinhalte B-Jugend
Technische Ausbildung:

  • Vertiefung und Manifestierung der Grundlagen durch ständige Wiederholungen und komplexere Trainingsformen
  • Weiterhin stets beidfüßiges Schusstraining mit bewegtem Ball
  • Kopfballtraining
  • Weite Bälle (Pässe, Flanken)

Taktische Ausbildung:

  • Unter- / Überzahl
  • Zweikampfverhalten, Teckling
  • Mann- / Raumdeckung (3er/4er-Kette)
  • Antizipation, schnelles Umschalten von Verteidigung auf Angriff
  • Pressing / Vorchecking
  • Flügelspiel fördern
  • Ständige Förderung der bisher erreichten Charaktereigenschaften

Konditionelle Ausbildung:

  • Systematische, lineare Steigerung aller Belastungsparameter (Intensität, Umfang, Dauer)
  • Kräftigungsübungen
  • Anaerobe Ausdauerbelastung
  • Schnelligkeit
  • Theorie: Sport und Ernährung!


Trainingsinhalte A-Jugend

  • Alle technischen Fertigkeiten die jahrelang geübt wurden, werden automatisiert
  • Training in höchstem Tempo durchführen
  • Taktik und Theorie der vergangenen Alterstufen vertiefen und repetieren

Anschluss an Seniorenmannschaft:

  • Talentierte A-Jugendspieler haben die Möglichkeit einmal pro Woche in den Seniorenmannschaften zu trainieren
  • Jugendspieler helfen im Wechsel bei den Seniorenmannschaften aus um langsam und behutsam aufgebaut zu werden


zum Anfang