Niederlage in Iffezheim

Schwieriger Saisonstart
Die letzten Tage unmittelbar vor dem ersten Punktespiel in der Saison 2018/19 gestalteten sich für den VFB Gaggenau äußerst schwierig, musste man doch den überraschenden Abgang des langjährigen Torjägers Thorsten Kratzmann verarbeiten. Dieser hatte noch vor einer Woche den VFB im Pokalspiel in die nächste Runde geschossen, um sich dann um so rasanter trotz intensiver Gespräche und Absprachen ´vom Feld zu machen´! Ein Spiel gegen einen Aufstiegskandidaten, wie dies der FV Iffezheim sein wird, vorzubereiten ohne den bisherigen Sturmtank, ist mehr als schwierig, doch zur Überraschung vieler Zuschauer gelang dies den beiden Trainern Rolf Krieg und Hinh Ung recht gut, denn man stand sehr geordnet und kompakt und versuchte alle Angriffe der Gastgeber zwischen der Mittellinie und dem eigenen Strafraum abzufangen. Die Idee war klar, lange Bälle auf die neue Sturmspitze Marco Branjic oder über die Außen schnell nach vorne zu kommen und hinten alles dicht halten! Das Konzept hielt auch bis zur 26. Minute, dann überwand ein langer Diagonalpass die Gaggenauer Hintermannschaft und die Flanke von rechts verwandelte der Iffezheinemer Stürmer zur Führung! Gaggenau wehrte sich nun gegen die vehement anrennenden Iffezheimer und hielt nicht nur den Kasten sauber, sondern startete auch eigene Angriffe, von denen einer in der 39. Minite nach toller Vorarbeit aus dem Mittelfeld durch Teo Simundza zum Ausgleich führte. Gaggenau erkannte die Chance, selbst in Führung zu gehen, doch ein Ballverlust nahe des eigenen Strafraums leitete den erneuten Führungstreffer der Gastgeber kurz vor dem Pausenpfiff ein. Ärgerlich deshalb, weil man in dieser Phase gegen starke Iffezheimer auf Augenhöhe gespielt hatte. Nach der Pause spielte der VFB tapfer auf Ausgleich und die eine oder andere Gelegenheit zum Ausgleich war durchaus gegeben, doch zu viele ungenaue Zuspiele und eine strake Abwehr des FVI verhinderten den erwünschten Treffer. Im Gegenteil, ein erneuter Ballverlust in der eigenen Hälfte und in der Vorwärtsbewegung führte zum Konter und als der Iffezheimer Stürmer und der Gaggenauer Abwehrspieler beim Kampf um den Ball im Strafraum fielen, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, obwohl es der Stürmer war, der den Gaggenauer zu Fall gebracht hatte. Mit dem dritten Iffezheimer Tor war die Begegnung so gut wie entschieden, der VFB versuchte alles, den Anschluss noch herzustellen, doch damit gab man dem Gastgeber schließlich noch die Gelegenheit, das vierte Tor zu erzielen und damit einen gelungenen Saisonstart verzeichnen zu können.
Alle im VFB wissen nicht erst seit diesem Ergebnis um die schwierige Situation in dieser Saison, doch niemend wird schon jetzt in Pessimismus verfallen, immerhin fehlten vom engeren Kader vier wichtige Spieler teils durch Verletzung, teils durch Urlaub und deshalb sind die positiven Aussichten auf bessere Ergebnisse in den nächsten Wochen durchaus angebracht!
Die zweite Mannschaft von Giovanni Zarbo verlor unglücklich nach einer 1:0-Führung noch mit 2:1 und haderte mit dem Schiedsrichter, der in wichtigen Situationen nicht immer den Überblick zu haben schien. Die Mannschaft hatte es jedoch selbst in der Hand, mindestens einen Punkt mit nach Hause zu bringen!
Am Sonntag, den 19.08. spielen beide Mannschaften im Traischbachstadion gegen die zweite und dritte Mannschaft des SV Mörsch. Das Spiel der Ersten beginnt um 15.00 Uhr, der VFB freut sich auf die Unterstützung vieler Fans!