Niederlage in Staufenberg

SV Staufenberg – VFB 3:1 (2:0)
Die neuformierte VFB- Abwehrgeriet geriet zunächst gegen anfangs
aggressive und druckvolle Gastgeber ganz schön ins Schwimmen und
musste schon nach 20 Minuten zwei Gegentreffer hinnehmen. Wer sich
allerdings bereits auf ein Debakel einstellte, wurde aus VFB-Sicht eines
Besseren belehrt. Das Team von Rolf Krieg und Hinh Ung kam zunehmend
besser ins Spie und zeigte nun eine durchaus ordentliche Spielanlage. Vor
dem gegnerischen Strafraum agierte man allerdings häufig zu umständlich
und zu mutlos, sodass die Führung der Gastgeber lange Zeit nicht in
Gefahr geriet. Dies änderte sich erst in der Schlussphase, als Hinh Ung in
der 80. Minute den verdienten Anschlusstreffer erzielen konnte und kurz
darauf eine große Ausgleichschance nur knapp vergeben wurde. In der 88.
Minute sorgte dann ein Konter der Gastgeber gegen eine zwischenzeitlich
entblößte VFB-Abwehr für den Endstand.
Nachdem mittlerweile drei Leistungsträger während der bereits laufenden
Saison von Bord gingen, stehen die Verantwortlichen und die Spieler des
VFB vor einer schwierigen Runde. Die Moral und die taktische Disziplin des
Teams über weite Strecken des Spiels zeigen aber, dass man beim VFB
nicht in Depressionen verfallen muss. Wenn es den Verantwortlichen
gelingt, die Moral der verbliebenen Akteure zu stabilisieren und einige
Spieler in puncto Selbstbewusstsein, Übersicht und Ballsicherheit weiter zu
entwickeln, dann kann man auch unter erschwerten Bedingungen eine
durchaus ordentliche Saison spielen.
Aufstellung 
VFB Gaggenau: Bachmaier – Mohammadi – Calti – Höfflin – Bodiroza – Dahaba – Slawik – Ung – Özyavuz – Banjac – Richer
Tore: 1:0 3. Minute Hoff – 2:0 15. Minute Hoff – 2:1 78. Minute Ung – 3:1 88.Minute Mahler
VFB-Reserve gewinnt 3:0
Mit einem deutlichen Auswärtserfolg in Staufenberg bewegt sich das Team
von Giovanni Zarbo wieder in die vorderen Bereiche der Tabelle.
Aufstellung
VFB Gaggenau II: Darasz – Mustabegovic – F.Tekin – Amen – Daia  ( Bajo) – I.Tekin – Brandic (Skulic)- Bentivegna – Scherer – Sparacino – Sinn
Tore: 0:1 62. Minute Bajo – 0:2  65. Minute Bajo – 0:3 75. Minute Sinn