Sieg im Spitzenspiel in Ötigheim

FV Ötigheim – VFB 0:1 (0:0)
Zumindest im ersten Spielabschnitt verlief das Spitzenspiel
bemerkenswert einseitig. Der VFB spielte aus einer sicheren Abwehr
heraus zielstrebig und druckvoll nach vorne und erarbeitete sich so ein
halbes Dutzend klarer Torchancen. Das einzige Manko war, dass man sich
am Ende nicht selbst für die gute Leistung belohnte. So blieb es bis zur
Pause bei einem für den FV Ötigheim sehr schmeichelhaften
Unentschieden. Nach dem Seitenwechsel wurde das Derby zunächst
etwas ausgeglichener. Der Tabellenzweite aus Gaggenau hatte wohl
weiterhin die bessere Spielanlage, aber die Gastgeber sorgten nun
zumindest hin und wieder nach Standards für etwas Anspannung im VFB –
Strafraum. Je länger das Spiel dauerte, desto deutlicher zeigte sich aber,
dass der Spitzenreiter mit einem Remis hochzufrieden gewesen wäre.
Dagegen drückte das Team von Rolf Krieg und Ung Hinh in der
Schlussphase noch einmal auf` s Tempo und in der 85. Minute sorgte
Thorsten Kratzmann mit einer feinen Einzelleistung dafür, dass sich der
Spielverlauf auch in Toren und Punkten widerspiegelte.
Nach der eindrucksvollen Vorstellung in Ötigheim geht es für den VFB jetzt
darum, im letzten Drittel der Saison Konstanz zu bewahren. Zum einen,
um den zweiten Tabellenplatz abzusichern und zum anderen, um da zu
sein, falls der Tabellenführer beim Endspurt doch noch schwächeln sollte.
Beim nächsten Heimspiel gegen den SV Sandweier möchte man sich
außerdem für die sehr ärgerliche Niederlage in der Vorrunde revanchieren.
Das Derby steigt am Samstag, den 07.04. um 18.00 Uhr im
Traischbachstadion und der VFB hofft dabei natürlich auf kräftige
Unterstützung durch die eigenen Fans.
FV Ötigheim II – VFB II 4:0
Das Spiel der beiden bisher punktgleichen Teams verlief zunächst
einigermaßen ausgeglichen. Mit zunehmender Spieldauer wurde allerdings
deutlich, dass die Gastgeber entschlossener und motivierter auftraten und
so am Ende zu einem weitgehend ungefährdeten Heimsieg kamen.
Für das Team von Giovanni Zarbo geht es jetzt am 07.04. um 16.15 Uhr
um Wiedergutmachung für die ernüchternde Vorstellung in Ötigheim.
Gerd Pfrommer