Zwei weitere Neuzugänge

Der VFB Gaggenau schaut in die nächste Saison!
Schon lange vor dem Ende einer laufenden Saison müssen bei allen Vereinen unabhängig von ihrer Ligazugehörigkeit die Blicke in die kommende Saison gerichtet sein und die entsprechenden Planungen aufgenommen werden!
Das ist bei einem Kreisligisten wie dem VFB Gaggenau 2001 auch nicht anders, deshalb freut sich Spielausschussvorsitzender Julian Slawik, dass er zusammen mit seinem Trainerteam, Rolf Krieg und Hinh Ung, und in Absprache mit dem Vorstand für die Saison 2018/19 den Kader durch bemerkenswerte Zugänge neu ausrichten kann:
Schon bekannt ist, dass Philipp Lais nach zweijährigem Engagement beim Landesligisten Rot-Weiß Elchesheim an die Murg zu seinem alten Verein VFB zurück kommt. Der Abschied von Elchesheim fällt Philipp schwer, doch Beruf und Familie sind mitverantwortlich für diese Entscheidung und ein bisschen VFB-Herzblut steckte auch in der Zeit seiner Abwesenheit in ihm.
Noch ein Heimkehrer meldet sich zurück! Alexander Bodirogic kehrt vom FV Malsch zurück zum VFB, den er zur Saison 2014/15 in Richtung Nordbaden verlassen hatte. Der vielseitige Linksfuß wohnt in Gaggenau und pflegte die ganze Zeit gute Kontakte zu seinen hiesigen Freunden und Arbeitskollegen. Ab nächster Saison kann Alexander das Traischbachstadion wieder zu seinem fußballerischen Arbeitsplatz werden lassen.
Der VFB Gaggenau freut sich auf die beiden Rückkehrer und erhofft sich durch sie eine weitere Verstärkung.
„Ich heiße Christian, bin 25 Jahre alt und in Budapest geboren, wo ich mit 7 Jahren angefangen habe Fußball zu spielen.“
Mit diesem Satz stellt sich Christian Marginean dem VFB Gaggenau und den interessierten Fußballfreunden von.
15 Jahre lang hat er dort für einen Verein gespielt und herausragende Erfolge erzielt, so schreibt er, dass er bis zur vierten Liga aufgestiegen ist und 2015 den Amateurpokal in Ungarn gewonnen hat, ein Wettbewerb, an dem, wie er sagt, ca. 3000 Mannschaften teilnehmen.
In Deutschland angekommen, spielte er direkt beim Ligamitbewerber SV Staufenberg und hebt heraus, dass er dort viel gelernt habe über Teamfähigkeit, Geduld und -freundlich- ironisch- über die Bedeutung von Bier im Fußball!
Jetzt will er sich bei einem neuen Verein ausprobieren, neue Erfahrungen sammeln, mit einem anderen Team seinen fußballerischen und menschlichen Erfahrungshintergrund erweitern. Eine außergewöhnliche ´Bewerbung´ im sonst eher sachlich orientierten Fußballbetrieb.
Der VFB Gaggenau freut sich auf Christian und wird sich bemühen seiner Wertschätzung dem ehemaligen und neuen Verein gegenüber gerecht zu werden.

Alexander Bodirogic kommt vom FV Malsch 

Christian Marginean mit Spielausschuß Julian Slawik