VFB – FC 04 Rastatt 5:1 (1:1)
Wie schon beim letzten Auswärtsspiel brauchte der VFB auch beim Traditionsderby etwas Zeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Die Gäste aus Rastatt waren dagegen von Anfang an hellwach und nutzten ihre erste Torchance in der 8. Minute zum Führungstreffer. Die Gastgeber kamen dann aber Mitte der ersten Halbzeit zunehmend besser ins Spiel und schnürten den Gegner weitgehend in der eigenen Hälfte ein. Die Hoffnung der Gäste, die knappe Führung in die Pause zu retten, zerschlug sich in der 44. Minute, als Ismail Büyülü den Ausgleichstreffer markieren konnte. Während die Zuschauer vor der Pause ein Spiel auf Augenhöhe sahen, hatte der VFB dann im zweiten Abschnitt das Derby eindeutig im Griff. Bereits in der 52. Minute gelang Abwehrchef Denis Kolasinac der Führungstreffer und in der 67. Minute brachte Nurdogan Gür sein Team endgültig auf die Siegerstraße. Der Rest war Schaulaufen – Okan Eren erhöhte in der 73. Minute mit einem sehenswerten Torschuß auf 4:1 und Nurdogan Gür stellte kurz darauf mit seinem insgesamt 9. Saissontreffer den Endstand her. Die Gäste hatten es in der zweiten Halbzeit vor allem ihrem reaktionsstarken Keeper zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch heftiger ausfiel.

So endete auch das Spitzenspiel gegen den bisherigen Tabellendritten aus Rastatt mit einem überzeugenden und klaren VFB-Sieg. Allerdings machte die holprige Anfangsphase deutlich, dass man ohne hundertprozentige Konzentration schnell Probleme bekommen kann. Dennoch kann man feststellen – der Saisonstart ist geglückt, die Mannschaft von Armin Karamehmedovic hat bisher die Erwartungen absolut erfüllt. Der Kampf um die Meisterschaft ist allerdings kein Sprint, sondern ein Marathonlauf. Deshalb darf man sich auch beim beim Aufsteiger Frankonia Rastatt keine Nachlässigkeiten erlauben, wenn man auf der Erfolgsspur bleiben will. Das nächste Derby findet am Sonntag, dem 29.09. um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz von Frankonia statt und der VFB möchte natürlich auch am Herbstmesse-Wochenende drei weitere Punkte einfahren.

Die am Wochenende spielfreie VFB-Reserve bestreitet um 13.13 Uhr das Vorspiel gegen die zweite Mannschaft von Frankonia

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.