Herzlich Willkommen beim VFB Gaggenau 2001 e.V.
Spvgg Ottenau – VFB 1:2 (1:1)

Etwas überraschend konnte das Team von Rifat Kolasinac drei Punkte beim SV Ottenau entführen. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel konnte Branko Babic mit einem Abstaubertor nach Freistoß von Merd Kus die Gäste in Führung schießen. Allerdings gang den Gastgebern dann noch vor der Halbzeit durch einen von Alex Murr verwandelten Foulelfmeter der Ausgleich. Auch im zweiten Spielabschnitt beherrschten beide Abwehrreihen weitgehend die Szene, sodass gute Torchancen eher selten waren. Eine gelungene „Familienproduktion“ der Kratzmann – Brüder brachte in der 74. Minute doch noch die Entscheidung zugunsten des VFB. Thorsten Kratzmann verwertete die präzise Vorlage seinen Bruders mit der Routine eines ausgebufften Mittelstürmers.

Wie schon beim Spiel in Muggensturm zeigte sich auch beim SVO, dass das VFB – Team gegenüber dem Saisonstart konditionell aufgeholt hat und inzwischen vor allem in der Abwehr weitgehend sicher steht. Nun sollte man natürlich versuchen, auch den eigenen Zuschauern im Traischbachstadion mal wieder einen Sieg zu präsentieren. Die Gelegenheit dazu bietet sich am Sonntag, dem 07.09 um 15.00 Uhr beim Spiel gegen den amtierenden Tabellenführer SV Weitenung. Dabei hofft das runderneuerte VFB – Team natürlich auch auf entsprechende Unterstützung durch die eigenen Fans.


Spvgg Ottenau II – VFB II 1:3 (1:1)

Auch das Reserveteam zeigte sich in Ottenau stark verbessert. Den Führungstreffer durch Hamza Chenina konnten die Gastgeber erst kurz vor der Pause ausgleichen. Auch in im zweiten Spielabschnitt konnte das Team von Giovanni Zarbo einigermaßen mithalten, musste sich aber am Ende doch am Ende doch geschlagen geben. Gegen den SV Weitenung II soll nun am 07.09 der erste Sieg eingefahren werden – Spielbeginn ist um 13.15 Uhr


Gerd Pfrommer




FV Muggensturm – VFB 2:4 (1:1)

Das VFB-Team scheint langsam aber sicher in der Bezirksliga anzukommen. Als die Gastgeber das 0:1 durch Merd praktisch mit dem Halbzeitpfiff egalisieren konnten, befürchteten viele VFB-Fans, dass man ein weiteres Mal trotz Führungstreffer am Ende mit leeren Händen dastehen würde. Diesmal zeigte sich das Team von Rifat Kolasinac im zweiten Abschnitt aber wesentlich lauffreudiger und gefestigter als bei den ersten beiden Spielen. "Man oft he Match" wurde R. Focke, der zwischen der 47. und der 76. Minute einen lupenreinen Hattrick erzielen konnte. Das 2:4 der Gastgeber in der 77. Minute hatte dann nur noch statistischen Wert, denn VFB-Keeper Adis Ferhatovic war bei der Schlussoffensive der Muggensturmer nicht mehr zu überwinden. Routinier Michael Fröhlich sorgte bei seinem ersten Einsatz in dieser Saison für Stabilität in der Abwehr und im Spiel nach vorne zeigte sich das neuformierte VFB-Team wesentlich geschlossener und ballsicherer als bei den ersten Spielen.

Das VFB-Team muss jetzt versuchen, die Erfolgserlebnisse vom Sonntag aufzunehmen, um zusätzlich Sicherheit und Selbstvertrauen zu tanken. Beim Lokalderby am Samstag, dem 30.08 um 17.00 Uhr in Ottenau hängen die Trauben natürlich besonders hoch, den der SVO gehört zu den heißen Meisterschaftsfavoriten.


FV Muggensturm II – VFB II 9:4 (6:2)

Mit einem "Handballergebnis" endete das Reserveduell. VFB-Trainer Gio Zarbo hofft nach der Urlaubsphase wieder einige Spieler einsetzen zu können, die das "Schießbuden-Image" der letzten Wochen revidieren. Das nächste Spiel der VFB Reserve findet am 30.08 um 15.15 Uhr in Ottenau statt.


Gerd Pfrommer




VFB Gaggenau – Ph. Durmersheim 1:2 (1:0)

Im ersten Spielabschnitt gab es noch keine Anzeichen für eine drohende Heimniederlage des VFB. Die Gastgeber waren eindeutig spielbestimmend und erarbeiteten sich einige gute Torchancen. Den Führungstreffer erzielte dann allerdings kein Feldspieler, sondern VFB-Keeper Adis Ferhatovic, der einen an Thorsten Kratzmann verursachten Foulelfmeter sicher verwandelte.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste dann etwas besser ins Spiel, während beim VFB bei einigen Spielern die Kräfte langsam nachließen. Dennoch hatten die Gastgeber einige weitere gute Chancen zum zweiten Treffer, ehe den Gästen in der 67. Minute überraschend der Ausgleich gelang. Aber es kam für das Team von Rifat Kolasinac noch schlimmer, denn zehn Minuten vor Schluss erzielten die routinierten und ballsicheren Durmersheimer mit der zweiten richtigen Torchance den zweiten Treffer. Es folgten in der Schlussphase noch einige wütende VFB-Angriffe, die aber zu keinem zählbaren Erfolg führten.

Es bleibt für das neuformierte VFB-Team die ernüchternde Erkenntnis, dass man zwar zwei ordentliche Spiele ablieferte, aber am Ende jeweils mit leeren Händen da stand. Es kommt nun vor allem darauf an, dass sich die konditionelle Verfassung einiger Akteure verbessert und dass sich das Team insgesamt mehr Sicherheit und mannschaftliche Geschlossenheit erarbeitet. Die nächste Chance zu punkten hat das VFB-Team am Sonntag, dem 24.08. um 15.00 Uhr beim Spiel gegen den FV Muggensturm.


VFB II – Ph. Durmersheim II 2:6 (1:3)

Mit teilweise haarsträubenden Abwehrfehlern vermasselte sich die VFB-Reserve selbst alle Erfolgschancen. Zwar hatte man Mitte der zweiten Halbzeit bei einem Foulelfmeter die Chance zum Ausgleich, insgesamt aber war der Sieg der Gäste klar verdient. Wenn die Abwehr nicht stabilisiert werden kann, wird man sicher auch bei der Reserve des FV Muggensturm am 24.08. um 13.15 Uhr keinen Blumentopf gewinnen.


Gerd Pfrommer




VFB Unzhurst - VFB Gaggenau: 2:1

Fünfundzwanzig Minuten sah es in Unzhurst so aus, als ob man nur über die Höhe des Sieges spekulieren müsste, so dominant, spielstark und taktisch klug aufgestellt präsentierte sich die Mannschaft des VFB.

In der 6. Minute war man durch Brako Babic mit schöner Direktabnahme nach gelungenem Kombinationsspiel in Führung gegangen. Man beherrschte Raum und Gegner und dennoch gelangte man auf die Verliererstraße, weil man bei einem Freistoß die Zuordnung verlor und bei einem schönen Spielzug des Gegners dessen Flanke nicht unterbinden konnte, so dass man mit einem 1:2 Rückstand in die Pause ging. Ärgerlich, weil das zweite Tor in der Verlängerung der 1. Halbzeit kassiert wurde, noch ärgerlicher aber war die Tatsache, dass auch in der zweiten Halbzeit trotz deutlicher Überlegenheit und vielen Versuchen eine Ergeniskorrektur nicht mehr möglich war. Statt des erhofften 3-Punkte-Starts gab es eine ernüchternde, unnötige Niederlage!

Auch die 2. Mannschaft verlor unglücklich, obwohl man sogar zweimal führte, nämlich mit 2:0 und danach nochmals mit 3:2. Dann schoss Unzhurst 2 den Ausgleich und die Führung, Gaggenau 2 glich nochmals zum 4:4 aus, bevor der Gegner mit dem letzten Tor unsere 2.Mannschaft als Verlierer nach Hause schickte. Man hatte stellenweise wirklich gut gespielt, gekämpft bis zum Umfallen und stand nach dem Abpfiff und einigen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen mit leeren Händen dar. Zu allem Unglück verletzte sich Spielertrainer Giovanni Zarbo schwer, so dass er in den nächsten Wochen als Spieler ausfallen wird!

Norbert Lais




VFB: Saisonauftakt am 10.08

Nach schweißtreibenden Trainingswochen und einem im Großen und Ganzen gelungenen Auftritt bei den Stadtmeisterschaften in Ottenau startet der VFB Gaggenau am Sonntag, den 10.08 um 17.00 Uhr beim VFB Unzhurst in die neue Spielzeit. Natürlich ist man beim VFB sehr gespannt, wie das Team von Rifat Kolasinac aus den Startlöchern kommt. Eine neue Klasse, eine vollkommen neuformierte Mannschaft, ein neuer Trainer und ein neues "Team hinter dem Team" – vielmehr Veränderung geht nicht. Deshalb muss man allen Akteuren auf und neben dem Platz sicher etwas Zeit geben, um sich in der Bezirksliga zu akklimatisieren und um zusammen zu wachsen.

Die Premiere im Traischbachstadion steht dann am Sonntag, den 17.08. um 17.00 Uhr gegen Phönix Durmersheim auf dem Programm. Das auch in dieser Saison von Giovanni Zarbo trainierte Reserveteam bestreitet an beiden Wochenenden jeweils um 15.15 Uhr das Vorspiel.


Gerd Pfrommer




VFB: Mannschaftsvorstellung am 27.07

Seit Anfang Juli bereiten sich die beiden VFB-Mannschaften mit Trainer Rifat Kolasinac und dem Coach der zweiten Mannschaft, Givanni Zarbo, auf die neue Saison vor. Der Start in die Spielzeit 2014/15 wird sicherlich nicht einfach, da eine ganze Reihe von Spielern den Verein verlassen haben und das neue Team erst noch zusammenwachsen muss. Ganz entscheidend wird es sein, dass "VFB-Urgesteine" wie Adis Ferhatovic, Michael Fröhlich, Ung Hinh, Philipp Lais und Matthias Kratzmann dem Trainerteam helfen, eine neue Mannschaft mit Struktur und Format zu formen. Auch das Umfeld kann seinen Betrag zum erfolgreichen Neustart leisten, in dem man die Verantwortlichen in Ruhe und ohne unnötigen Erfolgsdruck arbeiten lässt.

Zum ersten Mal "beschnuppern" können die VFB-Fans ihr neues Team bei der traditionellen Mannschaftsvorstellung am Sonntag, dem 27.07. um 11.00 Uhr im Traischbachstadion. Sportlich wird sich das Team am nächsten Wochenende beim Sportfest des SV Ottenau präsentieren, ehe man dann in den Endspurt der Vorbereitungsphase einbiegt, um für den Saisonstart am 10.08 um 17.00 Uhr beim VFB Unzhurst gerüstet zu sein.


Gerd Pfrommer